Tag: Thomas Binn

Ich. Du. Inklusion. Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft (Thomas Binn, Deutschland 2017)

Posted by – 4. Mai 2017

Inklusion – das bedeutet, dass alle Menschen jeder geistigen und körperlichen Einschränkung zum Trotz selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können. Wie läuft das eigentlich mit der Inklusion in der Schule? Dieses Thema hat Thomas Binn in seiner Dokumentation „Ich. Du. Inklusion“ unter die Lupe genommen. Ich hingegen habe einen genaueren Blick auf diese Doku geworfen – und für okay befunden. Dass das wie immer mit der Schule nicht so leicht ist, hätte man sich ja denken können. Mehr über die konkreten Ursachen zu erfahren, die das Projekt Inklusion zu scheitern drohen lassen, ist dennoch interessant. Währenddessen schieben sich die Beteiligten sich gegenseitig die Schuld zu und man fragt sich – wenn nicht mal die Zuständigen, von denen wir annehmen sollten, dass keine besondere Unterstützung benötigen, zusammenarbeiten können, ist die Frage, wie wir das von hilfebedürftigen Kindern verlangen können, bei deren Unterstützung durch fähiges Personal dann auch noch geknausert wird. Auf Kino-Zeit.de habe ich noch ein paar Sätze mehr dazu geschrieben.