Before The Fall (F. Javier Gutiérrez, Spanien 2008)

Posted by 18. Oktober 2013

before fallBeim vierten Film meines #horrorctober habe ich etwas geschummelt. Eigentlich hatte ich „Before the Fall“ (OT: Tres Días) gar nicht auf der Liste, aber weil ich ihn eh sehen und etwas dazu schreiben sollte und weil ich mit meinem Programm etwas hinterher hänge, zähle ich ihn jetzt mal dazu.

In F. Javier Gutiérrez’s Film wird die Welt untergehen. In drei Tagen. Dann wird ein Komet mit der Erde kollidieren  – sagt die NASA. Ale (Victor Clavijo) flieht mit seiner Mutter Rosa (Mariana Cordero) auf den Hof seines Bruders, wo sie aber nur auf dessen vier Kinder treffen. Dass die Welt kurz vor dem Ende steht, verschweigen sie den Kindern. Genauso  die Tatsache, dass aus dem Hochsicherheitsgefängnis ein paar miese Typen ausgebrochen sind – darunter auch der psychopathische Kindermörder Soros, der mit Ales Familie noch eine Rechnung offen hat.

Was das für eine Rechnung ist,  habe ich bis zum Schluss nicht ganz verstanden. Überhaupt kam mir vieles an „Before the Fall“ sehr seltsam vor. So richtig wusste der Verleih wohl auch nichts mit diesem Genrehybrid anzufangen – und gab ihm den deutschen Titel „72 Stunden – Deine letzten 3 Tage“, der zwar im Gegensatz zum internationalen  dem Originaltitel ähnelt, jetzt aber auch frappierend an „72 Stunden – The Next Three Days“ (OT: The Next Three Days) von Paul Haggis erinnert. Ungeschickt. Aber wie man ihn auch immer nennt, der Titel ist wahrscheinlich noch sein unwichtigstes Problem. Am besten hat mir diese Mixtur aus Endzeit- und Serienkillerfilm, Psychothriller und Familiendrama eigentlich immer dann gefallen, wenn sie ins Surreale abgerutscht ist und ich mir nicht sicher war, ob hier nicht vielleicht doch um etwas ganz anderes geht als Ale, der vor dem Hintergrund des drohenden Weltuntergangs versucht, die Kinder seines Bruders vor einem gefährlichen Killer zu schützen. Aber am Schluss war es dann doch genau so – und alles darüber Hinausgehende habe ich mir wohl nur eingebildet.

Fazitlich möchte ich „Before the Fall“ zugestehen, dass er ein Stück aus der Masse der Filme dieser Erde heraussticht. Aufgrund seiner abstrusen und zerfahren erzählten Geschichte sowie der blassen Darsteller konnte er mich aber nicht überzeugen. Trotz einiger fiebrig-paranoiden Szenen bisher der schwächste Film meines #horrorctober.

Bild © Ifc Independent Film
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.